Bayreuther Kompetenztage 2011

  • Drucken

BK2011-NMB-366x168

 

Titel:
"Rheologie, Morphologie und Bruchmechanik von Polymeren"

Ort und Datum:
Neue Materialien Bayreuth GmbH, Seminarraum, 28. bis 30. November 2011.

Teilnahmebedingungen:
565,00 €, ermäßigt 395,00 €

Zusammenfassung:
Für eine optimale Herstellung und Verarbeitung von Kunststoffen ist die Kenntnis der Grundlagen der Mechanik und Bruchmechanik sowie der Rheologie von Polymeren von hoher Bedeutung. Polymerwerkstoffe sind viskoelastische Materialien, deren Deformationsverhalten eine ausgeprägte Zeit- und Temperaturabhängigkeit besitzt. Darüber hinaus beeinflusst die Morphologie sowohl die bruchmechanischen als auch die rheologischen Eigenschaften. Die experimentelle Bestimmung und die Analyse der Mikrostruktur bilden daher eine wesentliche Grundlage für die Optimierung von Verarbeitungsparametern und Produkteigenschaften. Das breite Spektrum von Polymermaterialien (z. B. Homopolymeren, Blockcopolymeren und Polymerblends) führt zu einer Vielzahl von Deformationsmechanismen im festen und im schmelzflüssigen Zustand, deren Kenntnis Voraussetzung für ein effizientes Materialdesign ist.
Der Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe an der Universität Bayreuth in Kooperation mit der Anton Paar GmbH, der WEE-Solve GmbH und der Neue Materialien Bayreuth GmbH möchte mit einem Seminar für Anwender eine Einführung in die Bruchmechanik und Rheologie von Polymerwerkstoffen geben.

Unter dem Motto „Rheologie, Morphologie und Bruchmechanik von Polymeren“ werden

  • die Grundlagen der Rheologie und Bruchmechanik von Kunststoffen dargestellt,
  • Methoden zur Analyse der Morphologie erläutert,
  • die für die Deutung der Messdaten relevanten Grundlagen behandelt
  • und Anwendungsbeispiele diskutiert.

Erfahrene Fachleute aus dem industriellen und dem universitären Bereich führen in die Grundlagen und experimentellen Techniken ein. Der Kurs ist an alle Anwender gerichtet, die sich mit der Herstellung, der Verarbeitung und dem Einsatz von Kunststoffen befassen, und behandelt die wesentlichen Themenkomplexe.

Programm:
Das dreitägige Seminar ist den Methoden der Polymerrheologie und der Bruchmechanik sowie wichtigen Anwendungen gewidmet. Der erste Tag behandelt die Grundlagen und die experimentellen Techniken der Polymerrheologie. Am zweiten Tag werden die rheologischen Eigenschaften ausgewählter Polymersysteme diskutiert. Thematischer Schwerpunkt des dritten Tages bilden die Bruchmechanik und Morphologie von Kunststoffen.

 

Anmeldung und Hotelinformationen:

Organisation:

  • Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt, Polymere Werkstoffe, Universität Bayreuth
  • Dr. Ulrich A. Handge, Polymere Werkstoffe, Universität Bayreuth
  • Dr. Andreas Eich, Wee-Solve GmbH, Mainz
  • Michael Schäffler, Anton Paar GmbH

Veranstalter: